Menü

Herkömmliche Disaster-Recovery-Lösungen können Service Level Agreements und Business Continuity nicht umfassend garantieren.

„Für viele Unternehmen ist es heute extrem wichtig, innerhalb teilweise verschiedener Rechenzentren eine schnelle und zuverlässige WAN-Performance aufrechtzuerhalten. Damit ein Unternehmen online und betriebsfähig bleiben kann, ist es entscheidend, Daten innerhalb eines oder mehrerer Rechenzentren zu schützen. Die Herausforderung besteht darin, dabei keine höher werdenden Betriebskosten und Risiken zu generieren, auch wenn die Datensätze und Replizierungs-Workloads weiterhin zunehmen.“
– Brad Casemore, Research Director, IDC

Unternehmen konsolidieren heutzutage Rechenzentren, zentralisieren Außenstellen-Server und -Speicher und bewegen sich weg von Bandsicherungsverfahren hin zu WAN-basierter Datenübertragung und -replizierung. Das führt zu mehr Daten in weniger Rechenzentren und dazu, dass große Datensätze zwischen verschiedenen Rechenzentren übertragen werden.

Die schnelle und gleichzeitig zuverlässige Performance zwischen verschiedenen Rechenzentren steht einer hohen Latenz, Paketverlusten, einer begrenzten Bandbreite, Überlastungen und konkurrierenden Anwendungen gegenüber.

Angesichts dieser IT-Initiativen und des schnellen Datenzuwachses ringen Unternehmen um Gewinnmargen und Service-Level-Vereinbarungen wie etwa Recovery Point Objectives und Recovery Time Objectives (RPO/RTO), die mit geschäftskritischen Business-Continuity- und Disaster-Recovery-Prozessen verknüpft sind.

Konzipiert für die Datenreplikation und Disaster-Recovery-Anforderungen von Rechenzentrum zu Rechenzentrum

Mit SteelHead können Unternehmen Daten mit höherer Transparenz und Kontrolle sowie geringeren Kosten und Risiken übertragen und replizieren, um schnellere Daten-Recovery-Zeiten und eine verbesserte Business Continuity zu gewährleisten. SteelHead CX sorgt für eine bis zu 60-fache Optimierung beim Durchsatz über mehrere WANs mit hoher Latenz und/oder Paketverlusten hinweg und reduziert die Bandbreite um bis zu 99 %.

Erfahren Sie mehr über SteelHead >

Ermöglichen Sie Geschäftskonsolidierungen und Business Continuity, minimieren Sie Risiken, schützen Sie Ihr Unternehmen und sorgen Sie für Wachstum

"Die zuverlässig schnelle Performance von SteelHead in Kombination mit verbesserter Transparenz und Kontrolle beim DR-Prozess vermittelt unserem Kunden Sorgenfreiheit und das Wissen, dass seine Datenreplikations-Workloads jederzeit pünktlich erfolgen – selbst im Falle von unvorhersehbaren Workload-Änderungen oder neuen Netzwerkbedingungen."
– David Titov, Practice Director, Trace 3

SteelHead bietet bei der Optimierung von Workloads von Rechenzentrum zu Rechenzentrum das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und sorgt für erhöhte Kapazität und optimale Performance zu geringeren Kosten. Darüber hinaus können Sie das Unternehmensrisiko senken, wenn Sie Performance-Service-Level-Agreements(SLAs) erfüllen oder übertreffen – trotz netzwerktechnischer Herausforderungen und Einschränkungen bei der Bandbreite.

Mit SteelHead führen mehr Transparenz und Kontrolle bei einzelnen Workloads zu einer besseren Performance, Vorhersehbarkeit und Geschäftsplanung. Die Fähigkeit der SteelHead Lösung, andere  SteelHead-Systeme zu ermitteln, vereinfacht automatisch die Netzwerkintegration und erleichtert die Rechenzentrums- und Netzwerkverwaltung.

SteelHead reduziert nicht nur die Bandbreitenanforderungen, sondern sorgt auch dafür, dass es nicht mehr zu Projektverzögerungen kommt und weniger häufig Kosten für Bandbreiten-Upgrades anfallen. Sie können sich somit nun voll und ganz auf Ihre strategische Business Continuity und das Tagesgeschäft konzentrieren.

SteelHead™ Services

Beschleunigen Sie die Bereitstellung von SteelHead Produkten, erreichen Sie schneller Ihren ROI und optimieren Sie die betriebliche Effizienz für eine dauerhaft höhere Wertschöpfung.

Ressourcen

TYP
Aktuell
top.name