Menü
Pfadauswahl für hybride Netzwerke: Der richtige Anwendungspfad und das richtige Service-Level für jeden Benutzer
Mit Riverbed erzielen wir die beste Performance für unsere Anwendungen. So können wir allen Mitarbeitern an unseren verteilten Standorten eine bessere Performance bieten und das Projekt zur IT-Konsolidierung unterstützen. – Dan Campbell, Leiter des Bereichs Network Engineering, Intelsat

Anwendungswachstum und Cloud-Services beeinträchtigen alle Netzwerke und den Benutzerzugriff

„Unsere CAD-Dateien waren zu groß, um sie einfach über das WAN zu öffnen. Deshalb haben wir bei Bedarf in den verschiedenen Büros Kopien dieser Dateien erstellt. Das führte zu Problemen mit der Versionskontrolle: Wer hat die neueste Version der richtigen Datei? Wo wurde diese Datei zuletzt gespeichert? Es ist für ein Unternehmen unserer Größe schlicht nicht möglich, genügend Bandbreite für die Übertragung zwischen den einzelnen Standorten zu kaufen. Ein T1-System alleine reicht dafür nicht aus.“
– Ray Sirois, IT-Leiter, Wright Pierce 

Bis vor kurzem wurden Anwendungen überwiegend in unternehmenseigenen Rechenzentren mit einem standardisierten WAN über MPLS-Netzwerkservices bereitgestellt. Mit der Nutzung sowohl öffentlicher als auch unternehmenseigener Ressourcen ist das Netzwerk heute selbst hybrid und verbindet die Vorteile hochgradig zuverlässiger MPLS-Netzwerke mit der kostengünstigeren Infrastruktur des Internets.

Die Implementierung eines hybriden WAN war bisher schwierig: Die Regeln für die Verteilung des Traffics auf die einzelnen Netzwerke zu definieren, ist relativ komplex. Das Konfigurieren der Systeme und das richtlinienbasierte Routing sind für Netzwerkadministratoren mit hohem Aufwand verbunden und letztlich nicht zuverlässig genug, um damit Vorteile für die Anwendungen zu erzielen.

Pfadauswahl für hybride Netzwerke: Der richtige Anwendungspfad und das richtige Service-Level für jeden Benutzer

„Unser Netzwerk ist sehr kompliziert. Es ist eine Mischung aus geleasten Leitungen, Frame Relay, VPN, Breitband-Internet und natürlich Satellitenverbindungen. Wir nutzen ausschließlich Router von Cisco, haben aber viele verschiedene Modelle. Hinzu kommt, dass wir etwa zehn verschiedene Versionen von IOS verwenden. Ein WAN-Optimierungsprodukt, das für uns infrage kommt, müsste sich deshalb einfach in diese komplexe Umgebung integrieren.“
– Dan Campbell, Leiter des Bereichs Network Engineering, Intelsat. Anwenderbericht lesen >

Die Pfadauswahl bietet die Möglichkeit, ausgewählten Netzwerkverkehr und Anwendungsbereitstellung auf alternativen Routen einzurichten und umzuleiten – basierend auf anwendungsorientierten, geschäftszielbasierten Richtlinien und Servicekennzahlen wie der Pfadverfügbarkeit und -priorität. Das bedeutet zum Beispiel, dass geschäftskritischer Traffic hochgradig zuverlässige Primär- oder Backup-Pfade im MPLS-Netzwerk nutzen kann, während Backup-Traffic das Internet-VPN und Cloud-Services den lokalen Internetzugang nutzen.

Das über SteelCentral Controller bereitgestellte SteelHead bietet einen assistentenähnlichen Prozess zum Definieren von Anwendungsrichtlinien, die auf den Geschäftsanforderungen des Kunden basieren. So ermöglicht SteelHead durch die einfache Nutzung und Steuerung von hybriden Netzwerken und der Pfadauswahl eine schnellere Anwendungsbereitstellung. Die Lösung ermittelt die verfügbaren Netzwerkpfadoptionen und ermöglicht es Ihnen, basierend auf Geschäftsrichtlinien Prioritäten zu setzen: Stellen Sie kritische Anwendungen über die schnelleren hybriden Netzwerke und weniger kritische Freizeitanwendungen und Massen-Backups über das Internet bereit. Mit neuen standardbasierten, sicheren Transportfunktionen verschlüsselt SteelHead automatisch alle gerade übertragenen Daten, unabhängig vom Pfad oder speziell nach Anwendungsgruppen oder -pfaden. So können Kunden Daten schützen, die über unternehmenseigene, öffentliche und Hybrid-WAN-Netze zwischen SteelHead Lösungen übertragen werden.

Erfahren Sie mehr über SteelCentral Controller für SteelHead

Die Lösung bietet im Gegensatz zu herkömmlichem richtlinienbasiertem Routing folgende Möglichkeiten:

  • Der Kunde kann anhand von vordefinierten Anwendungsgruppen Richtlinien für die Pfadauswahl festlegen, anstatt manuell jeden Anwendungspfad einzeln festzulegen.
  • Mithilfe anwendungsorientierter Geschäftslogiken und -richtlinien werden Konfiguration und Bereitstellung der Pfadauswahl über hybride WANs vereinfacht.  Einfache Berechnung und Ermittlung aller Pfadoptionen, die Anwendungen zu bestimmten Benutzern offenstehen
  • Sicherung von optimiertem und nicht-optimiertem Traffic über hybride WANs mit standardbasierter Verschlüsselung für zusätzliche Sicherheit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Mit integrierter Quality of Service (QoS) und geschäftsorientierter Pfadauswahl ermöglicht SteelHead IT-Organisationen die Steuerung der Netzwerknutzung und der von den einzelnen Anwendungen genutzten Netzwerke. Dabei wird geschäftskritischen und latenzempfindlichen Anwendungen gegenüber Freizeitanwendungen Priorität eingeräumt.

Hybride WANs und Pfadauswahl übertreffen die Geschäfts- und Nutzeranforderungen

"Mit Riverbed erzielen wir die beste Performance für unsere Anwendungen. So können wir allen Mitarbeitern an unseren verteilten Standorten eine bessere Performance bieten und das Projekt zur IT-Konsolidierung unterstützen. Die Bereitstellung von SteelHead ist ein absolutes Kinderspiel. Die Konfiguration war einfach und die Geräte sind zuverlässig. Die flexible In-Path- und WCCP-Bereitstellung erforderte wenige bis gar keine Änderungen an unserem Netzwerk und funktionierte hervorragend mit unserer heterogenen Cisco Umgebung."
– Dan Campbell, Leiter des Bereichs Network Engineering, Intelsat

Ein hybrides WAN, das von einer hybriden WAN-Lösung von Riverbed und der Pfadauswahl für SteelHead Anwendungen gesteuert wird, kombiniert MPLS, unternehmenseigene und öffentliche Internetzugänge. So erhöht es die verfügbare Bandbreite, Anwendungs-Performance und Netzwerkzuverlässigkeit – bei niedrigstmöglichen Kosten. Es ermöglicht Unternehmen, von den Vorteilen eines hybriden WAN zu profitieren, ohne die damit verbundene Komplexität in Kauf nehmen zu müssen.

Mit der Pfadauswahl und den SteelHead Lösungen können Sie hybride WANs effizient und kostengünstig nutzen, um Geschäftsanforderungen zu erfüllen, Anwendungen überall zu beschleunigen und die Transparenz und Kontrolle Ihrer IT zu verbessern. Der sichere Transport von SteelHead ermöglicht es Ihnen, über unternehmenseigene, öffentliche und Hybrid-Netzwerkverbindungen übertragene Daten mit standardbasierter Verschlüsselung zu schützen. Dies sorgt für zusätzliche Sicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

SteelHead Lösungen mit Pfadauswahl helfen auch, die Rendite Ihrer Investitionen in Anwendungen und Infrastruktur zu optimieren:

  • niedrigere Kosten durch Nutzung von Internetverbindungen zur Ergänzung der MPLS-Kapazität
  • höhere Performance durch Rückgewinnung und Optimierung wertvoller MPLS-Bandbreite
  • höhere Nutzerproduktivität durch schnellere, effektivere Anwendungsbereitstellung
  • Sicherung und Ausrichtung der Anwendungsbereitstellung an den Geschäftsanforderungen und Unternehmenszielen
  • höhere Zuverlässigkeit mit schneller Failover-Funktion für sofortiges Backup
  • effizienter Betrieb, da keine Änderungen am Routing und Switching im Netzwerk erforderlich sind

Riverbed® SteelHead™ Services

Umfassende Services zur Optimierung der Anwendungs-Performance während des gesamten Anwendungslebenszyklus

Ressourcen

TYP
Aktuell
top.name